Домой События Digest „Architektur Sotschis“ vom 16. bis zum 22. August 2010

Digest „Architektur Sotschis“ vom 16. bis zum 22. August 2010

509
0

Übersetzerin: Larisa Yasinskaya; Перевод: Лариса Ясинская

16. August

Neue hygienische Vorschriften und Normen Nr. 2.1.2.2645-10 sind in Kraft getreten
Die aktuellen hygienische Vorschriften erheben Ansprüche auf die Projektierung und Modernisierung, auf das Bauen und die Nutzung von Wohnhäusern und -räumen, die für einen langfristigen Aufenthalt ausgelegt sind.

In der Imeretinskaya-Niederung hat der Bau des Eissportpalastes für Eisschnelllauf bereits begonnen

Nicht weit vom Eispalast für Eiskunstlauf und Shorttrack entfernt befindet sich der Eissportpalast für Eisschnelllauf, dessen Hauptgebäude über eine Sporthalle mit einer Zentralarena, Laufbahnen und Tribünen für 8 000 Zuschauer verfügen wird. Die erste Bauphase umfasst die Errichtung des unterirdischen Zuganges aufs Eis für Sportler und den Gründungsprozess.

17. August

Wohnbezirk für Umsiedler in der Urozajnaja-Straße

Die Häuser im neuen Wohnbezirk in der Urozajnaja-Straße werden meist von Denjenigen bezogen, die vom Bau der Autostraße „Adler – Dorf Vessjeloje“ betroffen sind. Auf der Gesamtfläche von 6,6 Hektar muss ein Wohnviertel, bestehend aus 47 ein- bis dreistöckige Wohnhäuser mit landwirtschaftlichen Nutzflächen, entstehen.

18. August

UgAkademZentr: „Architektur. Wir machen sie live.“

UgAkademZentr GmbH wurde 2007 gegründet. Ihre Mitarbeiter sind bekannte und erfahrene Spezialisten sowie junge talentierte Architekten und Ingenieure. Viele Projekte der Architekten der UgAkademZentr GmbH wurden in zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet.

Die überdachte Eissporthalle im Olympiapark vom Architekturbüro „Ginsburg Architect“

Dem Entwurf zufolge wird die Eissporthalle nach den Olympischen Winterspielen 2014 wie geplant als Ausstellungsfläche verwendet.

19. August

In der Imeretinskaja-Niederung starteten die Baumaßnahmen des Fernseh- und Pressezentrum im Olympischen Dorf

Das Projekt des Fernseh- und Pressezentrums stammt vom Architekturbüro . Der Komplex enthält sogar ein Drei-Sterne-Hotel mit 600 Betten. Derzeit laufen die Gründungsmaßnahmen, für die spezielle Technik und Materialien angewandt werden.

Der föderale Dienst für Einhaltung des Gesetzes im Bereich der Bewahrung von Kulturerbe fand Verstöße im Wiederaufbauprozess des Sanatoriumkomplexes „Kaukasische Riviera“

Der föderale Dienst für Einhaltung des Gesetzes im Bereich der Bewahrung von Kulturerbe führt die Kontrolle im Bezug auf den illegalen Abriss einiger Gebäude des Sanatoriumkomplex „Kaukasische Riviera“ in Sotschi weiter. Er wurde 1909 erbaut und gehört zu der Kulturerbe der föderaler Bedeutung. Am 18. August wurden an die Staatsanwaltschaft der Kraj Krasnodar Nachweise über den Verstoß gegen Gesetz und Forderung für die Bestrafung des Vorsitzenden und anderer Amtspersonen des „Sanatoriums „Kaukaische Riviera“ AG“ eingereicht.

«Architektur Sotschis»

Digest „Architektur Sotschis“ vom 16. bis zum 22. August 2010
Оцените, пожалуйста

ОСТАВЬТЕ ОТВЕТ

Please enter your comment!
Please enter your name here

Получать новые комментарии по электронной почте. Вы можете подписатьсяi без комментирования.